Henrieta Zanoni – Unternehmerin modelt für Kinder mit Benachteiligungen

Henrieta Zanoni
Henrieta Zanoni
Henrieta Zanoni
Henrieta Zanoni
Henrieta Zanoni
Henrieta Zanoni

Die Wiener Unternehmerin mit slowakischen Wurzeln modelt zu Gunsten schwerkranker Kinder und spendet alle ihre Gagen für den guten Zweck.

Seit mehr als 15 Jahren steht die Wiener Unternehmerin ­Henrieta Zanoni „zum Spaß“, wie sie sagt, für Kampagnen vor der Kamera. Doch im Gegensatz zu klassischen Models spendet Zanoni alle ihre Gagen für den guten Zweck.

Dazu kommen die Einnahmen des Vereins „Poker mit Herz“, mit dem die in Bratislava geborene Unternehmerin – innerhalb von nur 4 Jahren – mehr als 400.000 Euro lukrieren konnte.

Diese Summe stellt nicht nur die Spenden von vielen großen Unternehmen in den Schatten, sie ging auch zu 100 Prozent, ohne Verwaltungspesen etc. direkt an die Betroffenen.

Angeschafft wurden damit Heilbelelfe für schwerstkranke Kinder aus Österreich, wie z. B. für die „Eisbuben“. Die beiden Brüder Christoper und Andreas Bodisch waren beim Spielen ins Eis der Alten Donau eingebrochen und konnten erst nach 30 Minuten wiederbelebt werden. Während sich Andreas gut erholte, fiel sein Bruder Christopher ins Wachkoma. Nach einer Spende von Zanoni und den damit verbundenen Presseberichten ging eine Welle der Hilfsbereitschaft durch die Bevölkerung, die mehrere zehntausend Euro an Spenden einbrachte.

 

Zanoni ist aber nicht nur beim Spendensammeln höchst erfolgreich, auch ihr Terminkalender als Model ist gut gefüllt. So stand die Mutter einer Tochter u. a. für Kampagnen von Zipfer, Augarten Porzellan oder Tenne vor der Kamera. Dazu kommen diverse Modeljobs für bekannte Designer, wie Niko Niko, La Hong, Moharos, Maurizio Giambra und viele weitere Top-Designer, deren edle Roben sie auf unzähligen Red ­Carpets präsentierte.

Mehr Fotos von Henrieta Zanoni auf:
Instagramm.com/henrieta_zanoni